Branchennews

Der Funktionsweise des Ferrioxalat-Aktinometers auf der Spur

Die Photochemie nutzt Licht als Aktivierungsenergie, um etwa Schmierstoffe, umweltverträgliche Kunststoffe oder besonders widerstandsfähige Lacke herzustellen. Als Voraussetzung muss vorher die Quantenausbeute experimentell bestimmt werden. Hierfür wird seit 1956 ein Ferrioxalat-Aktinometer verwendet. Wie es chemisch funktioniert, blieb bisher im Dunkeln. Ein Team aus Chemikern und einem Bachelor-Studenten der Universität Bonn hat das Rätsel nun gelüftet. Die Ergebnisse sind vorab online in „Physical Chemistry...

Special: Fachpack 2019

Anzeige
BEUMER fillpac FFS

Im Herbst dreht sich auf der Fachpack in Nürnberg alles um das Thema Verpackung. Als Komplettanbieter präsentiert die BEUMER Group maßgeschneiderte Lösungen für chemische Produkte sowie Konsumgüter und Baustoffe– von der Abfüllung in Säcke bis zum transportfertig verpackten Produktstapel, inklusive Steuerung und umfassendem Customer Support. 

Special: Industrie 4.0

Lanxess entwickelt eine Vielzahl von Präpolymeren für die unterschiedlichsten Polyurethan-Anwendungen

Lanxess weitet den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung aus. Der Spezialchemie-Konzern hat ein Projekt zur Erweiterung des Produktangebots von Präpolymeren gestartet. Ziel ist es, Kunden noch schneller maßgeschneiderte Polyurethan-Systeme anzubieten, auch in ganz neuen Anwendungsfeldern mit neuen Anforderungen. Dazu setzt der Geschäftsbereich Urethane Systems auf KI und hat als Projektpartner das Werkstoff-KI-Unternehmen Citrine Informatics eingebunden. In einer ersten Phase hat Lanxess...

Special: Powtech 2019

Die nächste Powtech findet vom 29. September bis 1. Oktober 2020 im Messezentrum Nürnberg statt

Auf der Powtech 2019 konnten an drei Tagen rund 14.200 Besucher das Messeprogramm erleben und Kontakte knüpfen. 824 Aussteller aus 35 Ländern präsentierten in sechs Hallen am Messegelände Nürnberg ihre Innovationen. Zahlreiche Vorträge in den Fachforen mit Fokus auf Chemie, Food und Pharma vermittelten neuste wissenschaftliche Erkenntnisse. Auch der Partec Kongress für Partikeltechnologie glänzte mit mehr als 500 Teilnehmern aus 30 Ländern. Der Networking Campus wurde, als neues Konzept für Unternehmer und...

Produktion

Mehrere Wolftechnik Kupplungsserien decken den Bedarf zum schnellen Trennen und Verbinden von Schlauchleitungen ab

Die neuen Schnellkupplungen der LQ-Serie erweitern das Sortiment der Wolftechnik CPC-Schnellkupplungen. CPC-Schnellkupplungen sind einfach zu bedienende Schlauchverbinder für Flüssigkeiten oder für Gase. Mehrere Kupplungsserien decken den Bedarf zum schnellen Trennen und Verbinden von Schlauchleitungen in den Nennweiten von 1,2 mm bis Nennweite 19 mm ab. Die meisten Kupplungsserien bieten die Option mit beidseitiger oder einseitiger Absperrung. Abhängig vom Fördermedium und der Schlauchleitung sind verschiedene...

Special: Achema 2018

Aerzen Biogas

Der neuformierte Supply Process Gas der seit Jahren wachsenden Aerzen-Gruppe steht seinen Kunden weiterhin als kompetenter, durchgängiger Projektpartner zur Seite. In zahlreichen Anwendungen der chemischen Industrie gewährleisten Aerzen-Hochleistungsmaschinen deshalb über Jahre und Jahrzehnte hinweg höchste Prozesssicherheit und –Effizienz. Im Zuge der aktuellen "Let`s Talk" Kampagne diskutieren Prozessgasspezialisten aus Aerzen auf der Achema die Potenziale und Lösungen in Kundenprozessen rund um das Thema Gasförderung und –Verdichtung.

MARKTPLATZ

Case Studies

Flugzeug-Enteisungsmittel auf Basis von Propylenglykol

Evonik Industries und das US-Chemieunternehmen Dow haben eine exklusive Technologiepartnerschaft geschlossen. Gemeinsam werden sie ein einzigartiges Verfahren zur Direktsynthese von Propylenglykol (PG) aus Propylen und Wasserstoffperoxid bis zur Marktreife entwickeln. Die Grundlagen für das Hyprosyn genannte Verfahren hat ein Team von mehr als 100 Evonik-Mitarbeitern in den vergangenen Jahren gelegt. Schlüsselelement ist ein von Evonik-Forschern entwickeltes katalytisches Verfahren, das die direkte Synthese von PG...

Whitepaper

Kurzanalyse Prozessintensivierung vom VDI ZRE

Die chemische Industrie in Deutschland steht vor großen Herausforderungen: Zum einen verschärft sich der Wettbewerb, zum anderen steigen die Anforderungen an die Nachhaltigkeit der Produktionsprozesse. Es gilt, schneller auf eine sich wandelnde Nachfrage reagieren und gleichzeitig ressourcenschonender produzieren zu können. Dass Prozessintensivierung eine vielversprechende Strategie darstellt, um diese Ziele zu erreichen, zeigt die neue Kurzanalyse des VDI ZRE.

Events