Lösungen für Visibility, Rückverfolgbarkeit und Agilität in der Supply Chain

Von Produktion über Verpackung und Lager bis zur Auslieferung

Zetes zeigt Lösungen für Visibility, Rückverfolgbarkeit und Agilität in der Supply Chain auf der Logimat 2020

Das Supply Chain Technologieunternehmen Zetes präsentiert auf der diesjährigen Logimat 2020 in Halle 8, Stand A41 seine neuesten Hard- und Softwarelösungen für eine agile, transparente und rückverfolgbare Supply Chain. Unter anderem wurde die Collaborative Supply Chain Suite mit den sechs Lösungen Zetes Atlas, Zetes Medea, Zetes Chronos, Zetes Ares, Zetes Athena und Zetes Olympus um Zetes Zeus erweitert: Die Supply Chain Visibility Software bietet Unternehmen eine volle Sichtbarkeit über ihre gesamte Lieferkette inklusive Ereignissen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, damit Aufträge, Produkte und Waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.

Anhand von Echtzeit-Ereignisdaten lassen sich mit dem Business Intelligence-Tool Zetes Zeus dynamische Prognosen erstellen. Sollte es einmal zu Störungen kommen, gibt ZetesZeus Echtzeit-Warnhinweise, um diese einzudämmen. Die einheitlichen und konsistenten Daten optimieren die vernetzte Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten wie Lieferanten, externen Logistikdienstleistern und Verbrauchern entlang der gesamten Supply Chain und maximieren somit auch die Effizienz. Weiterhin werden vor Ort Live-Demos der Logistic Execution Lösung Zetes Medea zur Digitalisierung von Lagerprozessen einschließlich Voice-Kommissionierung und das RFID-/ImageID-Gate für eine kamerabasierte Palettenprüfung gezeigt. Messebesucher können zudem die Nachschubsteuerung per Smartwatch testen sowie eine Prüfung des Warenein- und -ausgangs mittels Pick-by-Vision-Lösung in Verbindung mit dem neuen Head-Mounted-Display HD4000 von Zebra durchführen. Neben dem druckluftfreien Höchstleistungs-Applikator MD-5000E zum ein-, zwei- oder dreiseitigen Etikettieren von Paletten ist auch das IND Staplerterminal FTF4475 zu sehen.

Zetes Zeus: Supply Chain Visibility

Für Unternehmen ist es erforderlich, ihre Lieferkette effizient zu managen. Um sofort handeln und Unterbrechungen in der Auftragsausführung verhindern zu können, müssen sie den genauen Status ihrer Produkte kennen. Mit Zetes Zeus erfahren Anwender, was in ihren Prozessen vor sich geht und können proaktiv eingreifen. Die Supply Chain Visibility Lösung ermöglicht, Datensilos aufzubrechen und ein vollständiges Bild zu erstellen, das alle entscheidenden Partner innerhalb der Lieferkette abbildet. Unternehmen erhalten Echtzeiteinblicke in kritische Ereignisse, die sich auf Prozesse der Lieferanten und auf die Auftragslogistik auswirken wie etwa Auftragsabweichungen, eine veränderte Verweil- und Transportdauer von Produkten sowie sämtliche Vorfälle bei ein- und ausgehenden Sendungen bis zur Lieferung an den Endkunden. Proaktive Warnungen erlauben ein frühzeitiges Reagieren auf Störungen. Beispielsweise unterstützt Zetes Zeus den Marken- und Verbraucherschutz durch maximale Produktverfügbarkeit für den Kunden. Personalisierte Lieferung und die Beförderung einer Ware von einem Anbieter in einem Netzwerk aus vielen Teilnehmern werden möglich und sorgen für die Einhaltung eines soliden Serviceversprechens. Ferner lassen sich Produkte jederzeit und an jedem Punkt in der Lieferkette identifizieren und auf Echtheit prüfen.

Zetes Zeus wird durch Zetes Olympus unterstützt: Als cloudbasierte Data Collaboration Platform innerhalb der Zetes Collaborative Supply Chain Suite speichert diese IDs, logische Verknüpfungen sowie Ereignisse, die im Zusammenhang mit einer einzelnen ID stehen. Eine technische Umrüstung von bestehenden Systemen, wie zum Beispiel ERP (Enterprise Resource Planning), WMS (Warehouse Management System) oder TMS (Transportation Management System) ist für den Einsatz der Supply Chain Visibility Software nicht erforderlich.

MD-5000E mit Packaging Execution System (PES) Zetes Atlas

Die Hochgeschwindigkeits-Etikettiermaschine MD-5000E von Zetes wurde speziell für 24/7 Industrieumgebungen entwickelt. Sie ermöglicht eine ein-, zwei- oder dreifach Etikettierung von Paletten und generiert EDI (Electronic Data Interchange)-konforme Nachrichten zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit und Optimierung von Lieferzeiten. Die MD-5000E wird von einem industriellen Echtzeit-Controller gesteuert und ist in der Lage, Daten zwischen allen Komponenten in der Verpackungsstraße auszutauschen. Gemäß GS1-Standard kann der Applikator bis zu 240 Paletten pro Stunde mit gedruckten Etiketten bestücken. Er funktioniert elektrisch ohne Druckluft und ist sparsam im Energieverbrauch. Wie bei allen Modellen der MD-Serie ist eine Integration mit dem PES Zetes Atlas möglich, das Herstellern hilft, den Kennzeichnungs- und Identifizierungsprozess ihrer Verpackungen zu steuern, sicherzustellen und qualitativ zu verbessern. Die Lösung garantiert eine bestmögliche Identifizierung und Datenzusammenfassung von Produkten, Kartons und Paletten. Sie kontrolliert PES-Komponenten wie Drucker und Kameras entlang der Verpackungslinie.

Zetes Atlas bietet einen schnellen, einfachen Zugriff auf die Produktkennzeichnung und ermöglicht eine lückenlose Produktrückverfolgung. Dadurch kann die Einhaltung von gegenwärtigen und zukünftigen Vorschriften, wie zum Beispiel FMD und die UDI (Unique Device Identification)-Richtlinie gewährleistet werden. Die Lösung für Verpackungsprozesse lässt sich problemlos in vorhandene Verpackungsanlagen und Systeme wie ERP, MES (Manufacturing Execution System) und WMS integrieren.

Zetes Medea RFID-/ImageID-Gate für fehlerfreie Distributionslogistik

Ein weiteres optionales Modul der Logistic Execution Lösung Zetes Medea ist das RFID-/ImageID-Gate, das unter anderem bei der Versandkontrolle eingesetzt werden kann. Die RFID-Technologie ermöglicht, die Vollständigkeit und 100-prozentige Korrektheit der zu versendenden Produkte bis auf Artikelebene zu prüfen. Mittels Image ID, einer bildbasierten Technologie, können Aufnahmen von jeder Palette, jedem Rollcontainer und jeder Kiste, die auf den LKW verladen wird, gemacht werden. Der visuelle Nachweis dokumentiert, dass Paletten in korrektem Zustand verpackt wurden und sorgt für eine Verringerung von Reklamationsfällen sowie eine durchgängige Rückverfolgbarkeit.
 

Passende Anbieter zum Thema

Track & Trace, Serialisierung, Siegeletikettierer, Tamper Evident, Etikettendrucker, EU-Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU, Etikettiermaschinen, Tintenstrahldrucker, Laserbeschriftung, Thermotransferdrucker, Labeldrucker, Rückverfolgbarkeit, Datamatrix